Energie sparen - dem Geldbeutel und der Umwelt zuliebe

Die Energiepreise schnellen in die Höhe und sorgen dafür, dass die Heizkosten teurer werden. Das ist kein Wunder, denn 75% des Energieaufwandes eines Privathaushaltes in Deutschland wird für die Beheizung verwendet.

Hier können und sollten Sie als Hausbesitzer aktiv werden und sich langfristig finanzielle Vorteile sichern.
Energieverluste am Haus
Energieverluste an Ihrer Immobilie
Das größte Energie-Einsparpotential liegt also in der Wärmedämmung Ihrer Immobilie.
Dabei sollten Sie als Bauherr Dach, Fassade und Fenster im Komplex betrachten.

Dachdämmung
Wärmedämmung Dach
Durch eine konsequente Wärmedämmung rund um Ihr Haus lassen sich 70-75% der Heizkosten einsparen. Das bedeutet beispielsweise für ein Eigenheim mit 150 m² Wohnfläche und den derzeitigen Energiepreisen eine Heizkosteneinsparung von ca. 1.000 EUR jährlich.

Das sind Gründe genug, um bei entsprechenden Sanierungsmaßnahmen nicht nur auf die äußere Schönheit einer neuen Dacheindeckung oder einer verputzten Fassade zu achten.

Heutzutage gibt es ein umfassendes - kaum zu überschauendes - Angebot an Dämmmaterialien- und Varianten für das Dach sowie Dämmstoff- und Putzsystemen für die Fassade. Ein komplettes Wärmedämmverbundsystem (WVDS) wirkt und schützt  wie eine „zweite Haut" in jeder Jahreszeit, auch bei extremer Kälte oder Hitze, bei Regen und bei Sturm. Generell gilt, dass alle Komponenten eines Wärmedämmverbundsystems aufeinander abgestimmt sein müssen, um die gewünschten Funktionen und zugleich ein attraktives Erscheinungsbild des Hauses zu garantieren.
Fassadendämmung
Wärmedämmung Fassade
Für den Bauherren und modernisierungswilligen Hauseigentümer empfiehlt es sich deshalb, einen versierten Fachmann und renommierten Handwerksbetrieb auszuwählen, sich hier umfassend über die Möglichkeiten bzw. Varianten sowie auch über die Reihenfolge der Modernisierungsmaßnahmen beraten zu lassen und eine Fachfirma mit der Bauausführung zu beauftragen.

Hinzu kommt, dass seit Einführung des Energiepasses durch die Energieeinsparverordnung (EnEv) dem Bauherrn bestimmte Dämmwerte und Anforderungen vorgeschrieben werden. Auch hier berät Sie ein Handwerksfachbetrieb in Zusammenarbeit mit einem Energieberater, um Ihnen umfassende Vor-Ort-Analysen und eine optimale Sanierungsvariante anzubieten.
Nutzen und Gewinn für den Bauherren bei Sanierungsvorhaben mit energieeffizienten Maßnahmen:

  1. Senkung der Energiekosten – mehr Unabhängigkeit für Sie bei künftigen Preisentwicklungen von Gas, Öl und Strom
  2. ein geringerer Energieverbrauch und damit eine höhere Energieeffizienz steigert bei Vermietung oder Verkauf den Gesamtwert Ihrer Immobilie
  3. ein energetisch sinnvoll modernisiertes Haus bietet Ihnen einen höheren Wohnkomfort und ein angenehmeres Wohnklima
  4. Mehrkosten für erforderliche Energie-Investitionen sind häufig geringer, wenn Sie anstehende Modernisierungen wie Dach und Fassade an Ihrem Haus mit Energie sparenden Maßnahmen verbinden können
  5. durch einen geringeren Verbrauch an Energie leisten Sie einen Beitrag zum Schutz und Erhalt unserer Umwelt

Zurück