Dach und Fassade fertig?!
                 Zeit zum Genießen!

Unter diesem Motto hatten wir als Firma zu einem Highlight besonderer Art -
einer außergewöhnlichen Weinverkostung - unsere besten Kunden für
Freitagabend, den 07. September 2012, in die HeFi GmbH & Co. KG eingeladen.

 

Unsere große Lagerhalle wurde von uns mit passender Dekoration,
besonderen Ideen und viel Engagement zu einem „Weinkeller“ umfunktioniert.

 

Um 18.00 Uhr eröffnete Geschäftsführer, Heinz Stelzmann, die Veranstaltung und seine Frau Sonja bedankte sich bei allen Kunden und Gästen für die Treue zur HeFi. Alle waren im Rahmen dieses „Dankeschönabends“ eingeladen zum leckeren Imbiss, der auf den Tischen mit dekorativem Ambiente von den HeFi-Mitarbeiterinnen angerichtet und zum Neutralisieren des Gaumens zwischen den einzelnen Weinproben gedacht war.

 

Auch unserer Stadtoberhaupt, Herr Bürgermeister Wolfgang Sedner, der mit seiner Beigeordneten, Frau Dagmar Hamann und Herrn Dirk Trinks, dem GF des Technologieorientierten Dienstleistungszentrums, trotz voller Terminkalender der HeFi-Einladung gefolgt war, trug mit seiner netten Ansprache zur guten Stimmung im HeFi-Weinkeller bei.

 

Der von uns eigens dafür engagierte junge Winzermeister, Christoph Lösch, Besitzer des Weingutes „Klosterhof Lösch“ aus Worms-Abenheim in 5. Generation, hat mit sehr viel Witz und Charme durch den Abend geführt. Auf einer extra dafür vorbereiteten Weinkarte konnte jeder nachlesen, welche Weine an diesem Abend zur Verkostung vorgesehen waren. „Chrischtoph“ – wie er sich selbst vorstellte - präsentierte neben 8 verschiedenen Weinsorten, viel Wissenswertes zu seinem Weingut sowie zur Region Rheinhessen. Zur Freude aller HeFi-Gäste hatte er auch sämtliche dem Wein entsprechende
Trauben zum Kosten mitgebracht.

 

Das Ausschenken der Weine und Verteilen der Trauben übernahmen an diesem
genussvollen Abend 4 Sportler des Lichtensteiner Radsportvereines in extra dafür
angefertigter „Klosterhofer Kellnerdienstkleidung“. Sie nutzten gleichzeitig die Gelegenheit,
sich den Gästen der HeFi als Verein vorzustellen und hatten in der Halle eine kleine
Auswahl an Vereinsdokumenten wie Fotos von Wettkämpfen, Pokale, Trikots und auch
2 Rennräder platziert. Ohne Rennrad, aber mit viel sportlichem Ehrgeiz
„flitzten“ sie von Tisch zu Tisch und hatten alle Hände voll zu tun mit
dem Verteilen der Weinproben, denn keiner sollte zu kurz kommen
an diesem Abend.

 

Den Verlockungen der Köstlichkeiten wollte niemand widerstehen
und mit jeder neuen Sorte Wein stieg auch die Stimmung unter den Gästen.
Viele von ihnen hatten den Wunsch, sich ihren
„besonderen Weinfavoriten“ mit nach Hause zu nehmen.
Der Erlös aus dem Verkauf wird als HeFi-Spende
in die Vereinskasse der jungen Radsportler fließen.

 

Einhelligkeit bestand darin, dass dieser Abend als gelungenes „Dankeschön“ bei den Kunden und Gäste angekommen ist. Alle versicherten uns, dass man von der HeFi wahrlich „schwärmen“ kann.

 

Bildergalerie zum Weinevent

(zum Vergrößern bitte anklicken)